Sportrecht

Professioneller Sport wird längst nicht mehr nur von der athletischen Hochleistung geprägt, sondern ist mitbestimmt vom komplexen wirtschaftlichen und rechtlichen Kontext, in dem er stattfindet.

Objektive Interessensgegensätze zwischen Spitzensportlern und (inter)nationalen Sportverbänden gilt es konstruktiv aufzulösen. Unter dem Blickwinkel sowohl einer Optimierung der sportlichen Karriere als auch der bestmöglichen Wahrung der wirtschaftlichen Interessen aller Beteiligten. Auch von Sportveranstaltern und Sponsoren. All dies im Spannungsfeld zwischen privatautonom und global einheitlich gestalteten Sportrechtsordnungen und territorial unterschiedlichen (teils zwingenden) staatlichen Rechtsordnungen.

Ansicht filtern